Archiv

once upon a time..

.. ein kleiner Rotschopf und ihr erster Post. Nun endlich habe auch ich es mal geschafft einen Blog zu eröffnen und meinen Kopf aus meiner Architektenwelt zu stecken. *schmunzel*. Oh, welch kostbares Gut ist doch die Zeit.. Doch will ich hoffen, mich mit ihr einen zu können, und hier entsprechend mit manchem Post meine Aufwartung machen zu können. Und vielleicht, soden es mir die eben genannte erlaubt, auch ein eigenes Layout zu finden. Nun, wir wollen sehen, was sein wird und sogleich darauf einmal war.. *lächel

1 Kommentar 10.9.08 14:14, kommentieren

... und eine Frage

Wie sagt man einem Menschen, den man liebt, der einem sehr sehr wichtig ist, sehr viel bedeutet, den man niemals verletzten oder gar enttäuschen will.. wie sagt man diesem einen besonderen Menschen etwas, von dem man vermutet.. ja eigentlich fast weiß.. das es ihn vielleicht verletzten wird? Über einen selbst enttäuschen? Das es ihn wahrscheinlich traurig machen wird? Jedoch, das was man ihm sagt, soll nicht dies bezwecken.. Es kommt aus ehrlichem Herzen, gesprochen nur, weil man diesen Menschen liebt.. Weil man seinen Weg gehen möchte.. einen Weg, den das eigene Herz im Moment für richtig erachtet. Und doch wissend, das dieser Weg diesem einen besonderen Menschen wahrscheinlich nicht zusagen wird.. Und dennoch möchte man ihn bei sich haben.. Das dieser Mensch einen begleitet… Man ist nur ehrlich zu sich selbst, trägt sein Herz offen und folgt seinen eigenen Überzeugungen, bleibt sich treu.. Ist es richtig, zu wissen diesem einen besonderen Menschen vielleicht Schmerz und Traurigkeit zu bereiten? Enttäuschung? Das dieser sich vielleicht gar von einem Selbst abwendet? Doch wenn dieser Mensch einen auch liebt.. man ihm wichtig ist.. sollte er dann nicht versuchen zu verstehen? Das Herz gar von Enttäuschung abwenden und das eigene zu begleiten?

2 Kommentare 10.9.08 16:25, kommentieren

... und zwei wundervolle Wesen an ihrer Seite

Es gibt zwei wundervolle Wesen, die mit einem den Weg begehen, und mag der Abstand der einzelnen Pfade auch noch so groß auf den ersten Blick erscheinen.. So nah und besonders gefühlt, wie es eine einfache körperliche Nähe nicht möglich machen kann. Zwei ganz besondere junge Frauen, bedeutungsvoll, einmalig, wunderschön und mit einem Herzen, das viel zu selten auf dieser Erde wandelt.. Das nackte Wort Freundschaft reicht dafür nicht aus, kann dies nicht umfassen.. Ich habe euch beide wahnsinnig lieb. Ihr seid mir sehr wichtig. Ich möchte nicht mehr ohne euch die neuen (und alten *schmunzel*) Wege beschreiten.. es ist wunderbar mit euch zu gehen, und trotz so mancher Entfernung, einander immer beieinander zu wissen.. *lächel* Mir fehlen die Worte (das mag was heißen^^) Ich hab euch lieb.

2 Kommentare 11.9.08 16:43, kommentieren